[REZENSION] "Gemüse kann auch anders" - Bettina Matthaei

Elchi | Samstag, 7. März 2015 |
Autorin: Bettina Matthaei
Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
Verlag: GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH (Februar 2015)
Genre: Sachbuch / Kochbuch
Originaltitel: Gemüse kann auch anders
ISBN-13: 978-3833838439
Preis: € 24,99 [D]
 

Inhaltsangabe: (Quelle: Verlagsseite)

Die 200 vegetarischen und veganen Rezepte des GU-Kochbuchs Gemüse kann auch anders zeigen, wie moderne Gemüseküche geht: marktfrisch, kreativ und immer besonders gut!

Gemüse hat das Zeug zum Star: Es bereitet einem schier unendlichen Feld kreativer Möglichkeiten die Bühne. Langweilige Aufführungen wie Gurken in Dillsahne locken kaum mehr jemanden hinterm Ofen hervor. Gefragt sind neue Geschmackserlebnisse! Genau dafür hat sich die Gemüse- und Gewürzexpertin Bettina Matthaei etwas Besonderes ausgedacht: raffiniert gewürzte, leicht und schnell nachkochbare Gerichte für die weiter wachsende Zahl der Gemüsefans und Vegetarier. In ihrem GU-Kochbuch Gemüse kann auch anders stellt sie 25 marktfrische Gemüsesorten ausführlich vor, von A wie Artischocke bis Z wie Zwiebel. Und für jede dieser marktfrischen Köstlichkeiten gibt's neuartige Kombinationen - macht insgesamt 200 spannende vegetarische Rezepte, darunter auch vegane. Plötzlich ist alles möglich: Tatar aus Roter Bete, Knuspersnacks aus Grünkohl, Blumenkohl-Curry oder Bohnen mit Ingwer.



Meine Meinung:

„Gemüse kann auch anders“ von Bettina Matthaei ist ein vegetarisches Kochbuch, welches nicht nur optisch überzeugt, sondern auch inhaltlich ordentlich punkten kann. Ausgefallene Gerichte sorgen dabei für die eine oder andere Geschmacksexplosion.

Eine gut durchdachte Strukturierung gliedert den Inhalt in folgende Kategorien:
- Vorwort
- Gemüse und Gewürze
- Meine Lieblingszutaten
- Artischocken
- Blumenkohl und Brokkoli
- Bohnen
- Erbsen und Zuckerschoten
- Fenchel
- Gurken
- Kartoffeln und Süßkartoffeln
- Kohl, Kohlrabi und Rosenkohl
- Kürbis
- Mangold und Spinat
- Möhren
- Paprika
- Pastinaken und Petersilienwurzeln
- Pilze
- Rote Beete
- Rüben
- Schwarzwurzeln
- Sellerie
- Spargel
- Tomaten
- Topinambur
- Zucchini
- Zwiebeln und Lauch
- Menüvorschläge
- Register
- Impressum

Diese sinnvoll systematische Gliederung zieht sich nicht nur durch den Aufbau des Inhaltsverzeichnisses, sondern findet sich auch im Aufbau der einzelnen Rezepte wieder. Zuerst wird eine Zutatenliste gestellt, dann folgt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und wird durch ein ansprechendes Bild des fertigen Gerichtes abgerundet.

Zudem gibt es eine extra Kennzeichnung bei Gluten freien und veganen Rezepten! Hierfür einen dicken Pluspunkt! Einen weiteren Pluspunkt vergebe ich dafür, dass bei jedem Rezept auch eine Kohlenhydratangabe ersichtlich ist, wodurch sich die Rezepte auch für Low-Carb eignen!
Besonders gut gefallen, hat mir aber auch, die kurze Info über die einzelnen Gemüsesorten als kleines Vorwort vor den jeweiligen Rezepten.

Auch die Auswahl an Rezeptmöglichkeiten ist grandios. Aufläufe, Suppen, Salate, Kuchen, etc…
Da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein, so mal sich alles ja noch individuell abändern lässt!

Ich habe mich mittlerweile an einigen Rezepten ausprobiert und kann daher sagen, dass diese einfach und schnell nach zu machen sind. Und das Ergebnis ist ein leckeres, abwechslungsreiches und gesundes Gericht!



Vielen lieben Dank an den GU Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!   


 Hier mal Bilder der Gerichte aus dem Kochbuch, 
die ich mit einer Freundin gekocht bzw. gebacken habe...

Zucchini-Lasagne
mit Tofu-Frischkäse-Füllung



 Auberginen-Cake

Leider hatten wir den Kuchen ein wenig zu früh aus der Form befreit...
Aber er war sehr sehr lecker!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen