Samstag, 5. Januar 2013

[REZENSION] "Wandel der Zeit - Savannah - Liebe gegen jede Regel" von Tine Armbruster


Autorin: Tine Armbruster
Taschenbuch: 295 Seiten
Verlag: AAVAA Verlag (April 2012)
Genre: Urban Fantasy / Jugendbuch
Originaltitel: Wandel der Zeit - Savannah - Liebe gegen jede Regel
ISBN-10: 3845901322
ISBN-13: 978-3845901329
Preis: 11,95 €
ebook: 6,99 €

Teil einer Reihe? Ja, 1. Teil
(Wandel der Zeit #1)

http://www.aavaa.de





Inhaltsangabe: (Quelle: Autorenseite)

Savannah ist eine Wandlerin.
Zugegeben, mit einer kleinen, vampirischen Eigenheit.
Schon ewig liebt sie Nic, obwohl er sie noch nie zuvor gesehen hat. Jetzt ist es an der Zeit sich einer Liebe zu stellen, die es so nie hätte geben dürfen.

… Die Ferien sind vorbei und Nicolas kommt nach langer Verletzungspause zurück an seine Highschool.
Ausgerechnet er wird für die „Neue“ als Fremdenführer in der Schule auserkoren. Seine Abneigung der Unbekannten gegenüber verfliegt schnell, denn Savannah entfacht etwas in ihm. Etwas woran er schon lange nicht mehr glaubte.
Wahre bedingungslose Liebe.
Doch diese Liebe, wird schon bald auf harte Proben gestellt. Denn Savannah enthüllt ihm, Stück für Stück, immer mehr verbotene Details aus ihrem Leben. Dinge, die kein Mensch je erfahren sollte. Aber auch sein eigenes Leben verfügt über ein Mysterium, das selbst er noch nicht kennt.
Schon bald teilen die beiden mehr als nur ein Geheimnis miteinander …


Meine Meinung:

„Wandel der Zeit – Savannah – Liebe gegen jede Regel“ von Tine Armbruster ist der erste Band einer neuen Trilogie aus dem Urban Fantasy Genre. Ganz groß thematisiert werden hier „Die erste große Liebe“, „Mut und Vertrauen“, sowie „die Akzeptanz der Andersartigkeit“, diese die Autorin wunderbar fließend und vom einen ins andere übergreifend im Ablauf der Handlung ihrer Geschichte eingebracht hat. Im Allgemeinen ist es ein sehr schöner, gefühlvoller Handlungsverlauf der Geschichte, wobei es mir zu Beginn der Geschichte und auch ab und an zwischendurch ein wenig schwer gefallen ist, da mir dieses Teenagergetue à la „Oh ich liebe ihn so sehr, aber liebt er mich auch wirklich?“ leicht auf die Nerven ging, glaube aus dem Alter bin ich wohl raus… Auch haben mich einige Stellen an „Twilight“ erinnert, hierzu später mehr. Dennoch hat es Tine Armbruster immer wieder geschafft mich zu überraschen – durch plötzliche Wendungen der Geschehnisse hat sie eine gewisse Spannung reingebracht, aber vor Allem wurde es interessant als Savannah plötzlich ihr kleines süßes Geheimnis preis gegeben hat, obwohl dies streng verboten ist. Denn sie ist gar kein normales Mädchen, sondern gehört zu den Vampirwandlern, einer Mischung aus Vampiren und Gestaltenwandlern.

Der Schreibstil der Autorin ist einfach und leicht verständlich und weist eine Menge Leidenschaft für die Gefühlswahrnehmungen ihrer Protagonisten auf. Auch sehr schön finde ich es, dass die Erzählperspektive diesmal von dem männlichen Protagonisten Nicolas aus geschildert wird, aber nicht nur, denn zusätzlich erhalten wir auch immer wieder Einblicke in die Sichtweise von Savannah, diese in Form ihrer Tagebuchaufzeichnungen wiedergegeben werden. Diese gelungene Kombination lässt die Geschichte sehr real erscheinen und man hat das Gefühl sich als Leser mitten im Geschehen zu befinden. Des Weiteren ist die Beschreibung der Charaktere äußerst authentisch, vielseitig und liebevoll und die Sichtweiten beider Hauptprotagonisten verstärken den Bezug zwischen Ihnen und dem Leser soweit, dass es ein leichtes war sich in die Charaktere hinein zu versetzen.

Der Titel „Wandel der Zeit – Savannah – Liebe gegen jede Regel“ passt hervorragend zur Geschichte, denn die Geschehnisse verändern sich ja mit der Zeit und auch die Regeln um Savannahs Geheimnis zu wahren, was durch die anfangs verbotene Liebe nicht ganz leicht fällt, wird im Titel gut reflektiert. Erwähnenswert ist auch die Covergestaltung, die viel Freiraum für Interpretationen lässt. So gefällt es mir z. B. ganz gut mit dem kleinen roten Schmetterling auf dem Mund des Mädchens und dem roten Hintergrund. Der rote Schmetterling könnte meiner Meinung nach für zweierlei Dinge stehen, einmal für Savannahs Geheimnis und dann für ihre weichen, zarten Lippen, diese jedoch auch gefährlich werden können, wenn der Vampir in ihr zum Vorschein kommt, daher die Farbe Rot. Aber auch für die Verwandlung an sich, denn ein Schmetterling ist ja auch erst eine Larve, die sich verpuppt um sich in etwas geheimnisvoll Schönes - den Schmetterling - zu verwandeln.

Aber wie kam ich nun auf „Twilight“, was ich weiter oben ja schon angeschnitten habe…? Nun ja, allein dass es sich hierbei um die große Liebe zwischen einer Vampirwandlerin und einem sterblichen Jungen handelt (Rollen mal vertauscht) und die Liebe zwischen den beiden immer wieder thematisiert wird und auch durch gewisse Umstände auf die Probe gestellt wird, aber auch bei den Szenen, wo Blut getrunken wird und die Gefahr, dass Savannah sich nicht kontrollieren kann. Daher würde ich den Roman niemandem empfehlen, der etwas gegen „Twilight“ hat, aber für alle Vampir-Roman-Liebhaber hingegen, die vor allem auf leicht über-romantische Liebesgeschichten stehen, ist dieser Roman bestens zu empfehlen.

Um noch kurz zum Inhalt zu kommen, damit ihr einen Überblick habt, worum es geht… Savannah, eine Vampirwandlerin, diese zu Beginn wie ein normales, aber geheimnisvolles Mädchen rüberkommt ist seit Jahren unsterblich in Nicolas (genannt Nic) verliebt – er ist der Kapitän der Footballmannschaft und somit auch der Schwarm aller Mädchen. Nachdem Savannahs Familie sich wieder einmal gewandelt hat und sie somit neu an der High-School zu sein scheint, wird Nic dazu verdonnert, da er eine schwere Verletzung erlitten hatte, diese noch nicht ganz verheilt ist und er somit noch nicht wieder Football spielen kann, Savannah rum zu führen und ihr zu helfen sich einzuleben. Nach seiner letzten Beziehung hat er sich zwar geschworen, sich vorerst nicht mehr mit Mädchen einzulassen, aber wie die Dinge es wollen, verläuft alles ganz anders und er verliebt sich in die neue geheimnisvolle Schönheit. Nach und nach lüften sich die Geheimnisse um Savannah, aber seine Liebe zu ihr bleibt standhaft – jedoch wird diese auch hart auf die Probe gestellt und ob es ein gutes Ende für die beiden nimmt, sowie der weitere Verlauf im Detail müsst ihr nun selbst herausfinden. Zu erwähnen bleibt hierbei noch, dass die Geschichte nicht mit einem fiesen Cliffhanger endet, der einen durchgehend rätseln lässt, wie es wohl weiter gehen mag, aber dennoch neigt man dazu gerne eine Fortsetzung lesen zu wollen.


Fazit:

Eine wunderbar romantische Urban Fantasy-Geschichte aus dem Bereich Young Adult. Für Vampir-Roman-Liebhaber absolut empfehlenswert, Vampir- und Romantikgegner hingegen sollten die Finger davon lassen. Locker, flockig zu lesen und mit sehr viel Gefühl!



Homepage des Verlages:    http://www.aavaa.de/verlag
Homepage der Autorin:    http://www.wandel-der-zeit.com/
Facebook-Seite der Autorin:    https://www.facebook.com/tinearmbruster.romane?fref=ts


Liebe Tine Armbruster, vielen lieben Dank für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen