Samstag, 5. Januar 2013

[REZENSION] "Verlockende Versuchungen" von Inka Loreen Minden



Autorin: Inka Loreen Minden (Pseudonym: Monika Dennerlein)
Taschenbuch: 156 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (August 2012)
Genre: Erotischer-Märchen-Roman
Originaltitel: Verlockende Versuchungen
ISBN-10: 1478382287
ISBN-13: 978-1478382287
Preis: 8,99 €
ebook: 3,99 €

Teil einer Reihe? Nein

http://www.inka-loreen-minden.de/



Inhaltsangabe: (Quelle: Klappentext)

Was geschah im Turmzimmer, bevor der Prinz Dornröschen wachküsste? Wie befriedigt man ein devotes Schneewittchen? Und wie reagiert eine Dämonenjägerin, die sich in ihr Opfer verliebt hat?
Verlockende Vampire, dominante Prinzessinnen, devote Engel und lüsterne Dämonen entführen den Leser in eine märchenhafte-erotische Welt. Inka Loreen Minden lässt in ihrem Buch keine Träume unerfüllt und erzählt uns Fantasien voller Lust, Verlangen und Leidenschaft. Dunkle Sehnsüchte und knisternde Erotik bringen die Vorstellungskraft zum Kochen.


Mein Meinung:

„Verlockende Versuchungen“ von Inka Loreen Minden ist ein frecher Erotikroman mit viel Charme und Märchen der etwas anderen Art erzählt in 14 Kurzgeschichten, die in einem Band zusammengefasst wurden. Für Alle, die schon immer mal wissen wollte, wie das Liebesleben unserer Märchenfiguren so aussieht und skurrilen Handlungen gegenüber nicht abgeneigt sind, werden in diesem Roman auf die verschiedensten Figuren treffen – von den bekanntesten wie Schneewittchen, Rapunzel und Dornröschen, über Vampire und Drachen hin zu Hexen und Elben ist alles vertreten. Ebenso sollte man sehr aufgeschlossen sein, was deren Liebesabenteuer so angeht, da auch hier so ziemlich alles zu finden ist – von SM, über Hetero- und Homosexualität, sowie auch unfreiwillige Akte, die vollzogen werden.

Der Schreibstil der Autorin ist dabei recht einfach und leicht verständlich, sie ist offen und ehrlich und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund – es sprudelt quasi alles frei heraus. Ihre Charaktere sind liebenswert, wollen aber alle nur „das Eine“ und Verspüren ein „großes Verlangen“. Teil hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichten ein wenig mehr Tiefgang erhalten, da sie mir oft doch einfach zu oberflächlich waren, auch wenn es nur um „das Eine“ geht und es Kurzgeschichten sind.

Der Titel „Verlockende Versuchungen“ trifft meiner Meinung nach ausgezeichnet auf die Zusammenfassung der Kurzgeschichten zu einem Band zu und auch das Cover finde ich einfach treffend gewählt. Zu sehen ist ein junges Mädchen in einem weißen, fast durchsichtigen Tüllkleid auf rotem Samt gebettet, welches perfekt für ein erotisches Märchen steht.


Fazit:

Ein schonungslos offener Erotik-Roman mit märchenhaften Zügen für ein skurriles Lesevergnügen der etwas anderen Art mit viel Charme und Humor zum schnellen Schmökern zwischendurch.



Liebe Monika Dennerlein, vielen lieben Dank für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen